Planung

Kommende Veranstaltungen Planung

  • Keine Veranstaltungen in dieser Kategorie
  • keine Kommentare
    • Rolf Capelle 20. März 2019 um 13:08

      Wichtig ist, das man vor Unterschrift des Kaufvertrages die Pensionen geregelt hat.

      R. Capelle

    • Markus 10. April 2019 um 20:34

      Preis f. Projekt-Monitoring mit gestapelten Säulen- und Balkendiagrammen in Excel?

      Danke
      MFG
      Markus

    • Rolf Capelle 8. April 2020 um 23:41

      Schauen Sie in Ihrem Unternehmen alle Möglichkeiten an. Wägen Sie Vor- und Nachteile der einzelnen Positionen ab. Stellen Sie (grobe) Berechnungen der Auswirkungen an. Bereiten Sie Ihre Maßnahmen gut vor und holen Sie die Betroffenen Parteien mit ins Boot.
      Vor allen Dingen, ruhig und überlegt agieren. Hektische Entscheidung sind meistens nicht die Besten.

    • Katrin Klug 20. April 2020 um 11:00

      Vielen Dank für Ihre Anregungen! Abzuwägen und besonnen zu agieren ist gerade auch in Krisenzeiten sehr wichtig.

    • Rolf Capelle 22. April 2020 um 23:32

      Viele brauchbare Tipps, manches ist aber übertrieben. Gerade im Home Office gilt es, den Mitarbeitern Vertrauen entgegen zu bringen. Auch sind die persönlichen Umstände zu berücksichtigen. Kleine und auch schulpflichtige Kinder kann man nicht von 9 to 5 wegschließen. Flexibilität wo immer möglich, ist für uns das oberster Gebot.

      • Katrin Klug 23. April 2020 um 10:53

        Vielen Dank für Ihre Anmerkungen. Ja, ohne Vertrauen und Flexibilität auf beiden Seiten geht es nicht – das sagt auch unser Interviewpartner Paul Liese: „Letztlich sind auch in virtuellen Teams Vertrauen, Transparenz und Zuhören die Basis für die Zusammenarbeit.“ In der Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie gilt dies wahrscheinlich noch einmal mehr, denn alle stehen vor enormen Herausforderungen – insbesondere Familien, ob mit schulpflichtigen Kindern, kleinen Krabbel- oder Kita-Kindern und auch mit jungen Erwachsenen, die vielleicht gerade im Abitur stecken. Nicht für alle sind die Rahmenbedingungen gleich, und nicht alle sitzen im gleichen Boot. Das erfordert von den Führungskräften sicher noch einmal mehr Einfühlungsvermögen.

    • Rolf Capelle 30. April 2020 um 21:14

      Irgend jemand muss bei uns einen siebten Sinn gehabt haben. Wir haben in den letzten 1,5 Jahren den gesamten Innendienst auf Laptop umgestellt und auch alle Mitarbeiter mit einem Smartphone ausgestattet. Zudem wurde neben Skype auch Teams und Life Size eingeführt. Wir waren also bestens gerüstet, als die Geschäftsführung am Freitag, den 13.03.2020 uns alle in die mobile Arbeit geschickt hat. Wo wir noch bis Ende Mai (mindestens) bleiben werden.

    • Rolf Capelle 5. Mai 2020 um 22:48

      Ich habe die Evolution in Automatisierung / Digitalisierung in der Finanzbuchhaltung über 40 Jahre lange begleiten können. Die meiste Zeit davon in Unternehmen, die Ihre IT Aktivitäten sehr an den aktuellen Trends ausgerichtet hatten. Ich war bei vielen Neuerungen also vorne mit dabei. Es gab kleinere und größere Schritte. Aber „der Eine“ große Wurf war nicht dabei. Und ich vermute, das es auch bei der weiteren Entwicklung schrittweise geht und wir nicht auf den großen „Big Bang“ warten sollten und unsere Erwartungshaltung entsprechend darauf einstellen.

    • Rolf Capelle 23. Juni 2020 um 23:16

      Wir haben die Prüfung der sogenannten Hallmarks letzte Woche abgeschlossen. Alles im grünen Bereich

    • Rolf Capelle 2. Juli 2020 um 23:35

      Eine neue und ungewohnte Situation hat nahezu alle dazu gezwungen anders zu denken und agieren. Da waren die aktuellen Stunden eine wertvolle Ergänzung. Danke!