Shared Service Controlling

Benchmarking Circle

Shared Service Controlling

  • Sinnvolle KPIs für Shared Service-Center?
  • Zentralisierung des Reporting – Was macht Sinn?
  • Welche Prozesse können raus aus dem Shared Service in den Selfservice? Wie schnell lassen sich „digitale Mitarbeiter (Bots)“ im ganzen Unternehmen ausrollen?

TERMIN & ORT
Dienstag | 18. Mai 2021 | 13:00 - 17:00 Uhr | virtuell

Du musst dich anmelden oder registrieren, um eine Buchung vornehmen zu können.


Benchmarking Circle

Impulsredner und Agenda

Ben Hübner

Seit 2013 betreibt Dräger im Finanzbereich ein Shared Service für das Reporting, als interner Dienstleister und Antreiber der Digitalisierung. Damit sollen Reportingaktivitäten und Kompetenzen gebündelt und effizienter gestaltet werden. Big Data, neue Technologien und der Weg zu S/4HANA sind die derzeitigen Herausforderungen. Ben Hübner, Leiter Cost Accounting & Management Reporting und stellt seinen Bereich und dessen Aktivitäten vor.

Caroline Juszczak, Head of SSC Accounting, stellt die KPIs, wie Automatisierungsquote Rechnungseingang, Durchlaufzeiten Rechnungen, Kosten pro Beleg, Automatisierungsquote Zahlungseingang, Mahnstatistiken, Quoten E-Rechnungen / Papierrechnungen etc. vor, die bei Wika im SSC Finanzen (Buchhaltung, nicht Controlling) genutzt weden. Dafür haben sie ein MDI-Board, dass wöchentlich besprochen wird.

Caroline Juszczak

AGENDA

13:00 – 13:15

Vorstellungsrunde

13:15 – 15:00

Vortrag 1: Reporting Shared Service bei Dräger
Ben Hübner, Head of Cost Accounting & Management Reporting, Drägerwerk AG & Co. KGaA

15:00 – 15:15

Kaffeepause

15:15 – 16:45

Vortrag 2: WIKA KPIs im Shared Service Center Finanzen
Caroline Juszczak, Head of SSC Accounting, WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG

16:45 – 17:00

Feedback

TERMIN & ORT

DATUM

Dienstag | 18. Mai 2021

UHRZEIT

13:00 - 17:00

ORT

virtuell

Virtueller Circle
Online
virtuell

Du musst dich anmelden oder registrieren, um eine Buchung vornehmen zu können.